2000-2005


Barbara und Kathrin

19. Oktober 2000: Stiloffene WM

 

Kathrin Scheidle und Barbara Winkler erringen bei einer stiloffenen WM in Stuttgart tolle Platzierungen. In den Disziplinen, Bruchtest und Formenlauf erreicht Barbara die Silbermedaille . Kathrin Scheidle erkämpft zwei 4. Plätze.


Danprüfungen in Reutte

Am 18. März 2001 werden Danprüfungen bei einer Gürtelprüfung in Reutte abgenommen. Insgesamt 53 Teilnehmer aus den Schulen Oy-Mittelberg, Pfronten und Reutte treten zur Prüfung in der Dreifachturnhalle an. 6 Prüflinge haben sich das schwere Ziel der Meisterprüfung gesteckt und alle erfüllen die Erwartungen mit überdurchschnittlich guten Leistungen. So absolvieren folgende Vereinsmitglieder ihre Meisterprüfung im Taekwon-Do: Kathrin Scheidle den 1. Dan, Dietmar Pachlhofer den 2. Dan und Barbara Winkler, Kurt Hohenrainer, Klaus Feistmantel und David Holzer den 3. Dan.


Silbernes Ehrenzeichen für Barbara Winkler

24. Februar 2002: Verleihung des silbernen Ehrenzeichens

 

Barbara Winkler erhält für ihre besonderen Leistungen (Obmann-Stellvertreterin und Leistungsträgerin im Zweigverein Taekwon-Do) um den Zweigverein Taekwon-Do von Mag. Richard Lipp, dem Präsidenten des Sportvereins Reutte das Silberne Ehrenzeichen überreicht.


1. Lechtaler Kampfkunstgala

10. Mai 2002: 1. Lechtaler Kampfkunstgala

 

Wieder einmal glänzt das Budo-Center Reutte mit einer spektakulären Vorführung. Diesmal besucht der Verein Luc Struyf (4. Dan Hakko-Ryu Ju-Jutsu) in Bach im Lechtal. Neben den Lechtaler Hakko-Ryu Schülern und dem dortigen Judo-Club tritt dort auch der amtierende Junioren-Karate-Weltmeister aus Belgien zusammen mit seinem Vater auf .

Bereits seit einiger Zeit arbeitet der Taekwon-Do Verein Reutte mit Luc Struyf zusammen. Luc lehrt in unserem Verein Hakko-Ryu, was eine wertvolle Ergänzung unseres SV Trainings darstellt.


Demoteam bei Boxgala

26. Mai 2002: Auftritt im Rahmenprogramm der Boxgala

 

Bei der ersten in Reutte veranstalteten Boxgala stellt eine Abordnung des Budo-Center Reutte zusammen mit unseren Freunden vom Hakko-Ryu Club Lechtal erneut ihr Können unter Beweis. Auf engstem Raum zeigen die Vereinsmitglieder im Boxring Bruchtests, Freikämpfe sowie verschiedene Formen (Hyongs).


8. Juni 2002: Dan-Prüfungen bei GM Beck

 

Bei den Dan Prüfungen in Jettingen/Kellerberg (Deutschland) wirde der schwarze Gürtel gleich an drei Jugendliche aus dem Verein verliehen. Die Namen der erfolgreichen Kids: Simone Schick, Barbara Neussl und Stefan Wörle.

Simone Schick

Simone Schick

Barbara Neussl

Barbara Neussl

Stefan Wörle

Stefan Wörle



Barbara Winkler

26. Oktober 2002: Weltmeistertitel für Barbara Winkler

 

Beim dritten Anlauf hat es endlich geklappt! Nachdem Barbara Winkler in den Jahren 1998 und 2000 immer den 2. Platz erreicht hat, krönt sie ihre Karriere bei den AIJCD Weltmeisterschaften (stiloffene WM) in Althengstett bei Stuttgart mit einem Weltmeistertitel im Hard-Style Formenlauf. Die Plätze 2 und 3 gehen an Tschechien und an Deutschland.

 

Es kämpfen 80 Teams aus 20 Nationen um die Titel. Österreich ist mit 4 Teams vertreten. Aber als einziges österr. Team holen die Reuttener mit Barbara Winkler einen Titel nach Hause. Kathrin Scheidle verpaßt, wie schon im Jahr 2000 um 3 Zehntel Punkte einen Stockerlplatz. Trotzdem steigert sie sich zu einer Topleistung, indem sie die letzte Weltmeisterin klar hinter sich läßt.

Schulleiter Sigurd Prechtl, der auch als Kampfrichter eingesetzt ist, freut sich mit seinen beiden Schützlingen ob des großen Erfolges. Noch nie hat es in der 24-jährigen Vereinsgeschichte solch einen Erfolg gegeben. Obwohl der SVR-Zweigverein Taekwon-Do mit 7 Europameister- und 2 Vize-Weltmeistertiteln bisher zu den erfolgreichsten Vereinen im Bezirk gehört.


Marco Lorenz

November 2002: trad. TKD Meisterschaft

 

Bei der 8. int. Meisterschaft im traditionellen Taekwon-Do in Schleusingen (Thüringen) startet der Reuttener Marco Lorenz in der Nachwuchsklasse und belegt den hervorragenden 4. Platz. Daß er auch gegen Danträger antreten muss, wertet seine Leistung noch mehr auf, da er selber erst den Grüngurt trägt. Es sind insgesamt 148 Kämpfer aus 16 Schulen am Start.

Mit vierten Plätzen in den Bewerben "Formen" und "Ilbo-Taeryon" und einem dritten Platz im Bruchtest versäumt er nur um 1 Punkt den Stockerlplatz. Er überzeugt durch sein enormes Bewegungstalent und seine exakte Technik. Mit ihm hat der SVR-Zweigverein Taekwon-Do wieder ein hoffnungsvolles Talent für die Zukunft in seinen Reihen.


Kampflehrgang in IBK mit GM Park Soo Nam

November 2002: Kampflehrgang bei koreanischem Großmeister

 

Eine 5köpfige Abordnung des Taekwondo-Vereins Reutte nimmt an einem Wettkampfseminar in Innsbruck teil. Der Tiroler Taekwondo-Verband kann Großmeister Park Soo Nam (8. Dan) für den Lehrgang gewinnen. Der ehemalige deutsche und österreichische Bundestrainer vermittelt 4 Stunden lang die Grundprinzipien des Kampfes. Schnelligkeit, Schlagkraft, Zielgenauigkeit, Timing und physische sowie psychische Kondition werden in schweißtreibenden Übungen trainiert. Der 57jährige Koreaner beeindruckt durch körperliche Fitness und vor allem durch seine besondere Austrahlung. Die große Vorfreude auf diesen Lehrgang kannt in der Realität noch übertroffen werden - die 5 Außerferner nehmen wertvolle Erfahrungen zu ihrem Verein nach Reutte mit.


15. November 2003: 9. offenen MS im trad. TKD

 

Schöner Erfolg für Reuttes Taekwondoins bei der 9. offenen Meisterschaften im traditionellen Taekwondo in Pfronten (Deutschland). Es sind 138 Teilnehmer am Start. Reutte ist mit 5 Jugendlichen und einer Erwachsenen vertreten. Marco Lorenz, der schon im Vorjahr unglücklich um nur einen Punkt einen Stockerlplatz verfehlt hat, verfolgt dieses mal dasselbe Pech.

Es fehlt ihm am Ende das nötige Quäntchen Glück, da er im Stechen um den dritten Platz wieder um Haaresbreite scheitert. Ebenso ergeht es Christine Pichler. Ihr fehlt zum Schluss genau ein Punk auf das Siegerpodest der Gesamtwertung. Ihre Leistung ist besonders hoch zu werten, da es für sie die erste Meisterschaft ist. Bei den Erwachsenen ist nur eine Starterin aus Reutte dabei. Auch für sie ist es die erste Meisterschaft.

Franziska Fink aus Nesselwängle kommt in allen vier Bewerben auf das Podest und belegt in der Klasse Grün-Blaugurt, Damen den hervorragenden 2. Gesamtrang. Wir Gratulieren recht herzlich und wünschen allen noch hervorragende Erfolge.

Christine Pichler

Christine Pichler


Franziska Fink

Franzi Fink



Jan Björn Gromann - ATS

Das Jahr 2004 verläuft relativ unspektakulär und ruhig.

 

Luc Struyf beendet das Hakko-Ryu Training in Reutte, da die Fahrtstrecke nach Reutte auf die Dauer zu weit ist. Stattdessen gewinnen wir Jan Gromann (aus Stuttgart) für unseren Verein. Er bringt eine neue Form der modernen Selbstverteidigung nach Reutte - das ATS (Anti-Terror-Streetfight).

ATS soll in Folge die Grundlage unseres SV-Systemes werden und löst damit Allkampf und Hakko-Ryu vorerst ab.

 

Charly Larcher übernimmt das Amt des Vereinsobmannes und löst damit vorübergehend Sisi in seiner Funktion ab, der allerdings als Kindertrainer weiter dem Verein treu bleibt. Klaus Feistmantel wird offizieller Trainer des Erwachsenentrainings.


30./31.10.2004: Arnis-Lehrgang in Füssen

 

Der Einladung des Leiters des Füssener Jiu Jitsu Vereines "Shu Shin Kan", zu einem Arnis-Lehrgang, folgen 7 Mitglieder unseres Vereines: Markus Grimm kann für das zweitägige Seminar den Weltmeister im Arnis Full Contact, Michael Hanstein, gewinnen.

 

Während Jan Gromann die Kunst mit den Kurzstöcken bereits etwas vertraut ist, betritt der Rest unserer Truppe Neuland. Dennoch machen wir keine schlechte Figur in einer uns doch artfremden Kampfkunst und nehmen wertvolle Erfahrungen mit nach Reutte.