Pinnwand & Aktuelles



2. April 2021: Großmeister Jakob Beck verstorben

 

Mit großem Bedauern erreicht uns die Nachricht vom Tod von GM Jakob Beck, der im neunzigsten Lebensjahr verstorben ist (*13.9.1931).

Jakob Beck galt als Pionier und Wegbereiter des Kampfsportes in Deutschland und großen Teilen Europas.

Nach Vertreibung seiner Familie gegen Ende des 2. WK aus den volksdeutschen Gebieten nahe der ungarischen Grenze (Region "Batschka" - heutiges Serbien), fand Jakob Beck in Burgau bei Augsburg eine neue Heimat. Die Entbehrungen seiner Kindheit prägten ihn Zeit seines Lebens und machten ihn zu einem weltoffenen Menschen.

 

Schon gegen Ende der 40er Jahre kam Jakob Beck mit Kampfkünsten wie u.a. Judo und Jiu-Jitsu in Kontakt. Dies war der Beginn eines Lebens, das ganz den asiatischen Kampfkünsten verschrieben war.

Mitte der 60er wurde Jakob Beck einer der ersten Schüler vom koreanischen GM Kwon, Jae Hwa in München und legte sogar bei Gen. Choi, Hong Hi persönlich die Prüfungen bis zum 3. Dan Taekwon-Do ab.

 

Die über Jahre gesammelten Erfahrungen, ließen in ihm die Idee eines eigens entwickelten, praktikablen Kampfsystems reifen. 1968 entwickelte er das "Allkampf-Jitsu" - System und gründete das Budo-Center-Europa, welchem auch wir über viele Jahre angehörten.

Als Systembegründer trug er den 10. DAN Allkampf-Jitsu (neben unzähliger hohen Dan-Graduierungen in Taekwon-Do, Bo-Jitsu, Judo, etc.!)

 

Auch wenn wir vor einigen Jahren aufgrund einer Neuausrichtung unseres Vereines und dem Ruhestand GM Becks den Kontakt verloren haben, sind wir ihm als Wegbereiter der Kampfkünste zu großem Dank verpflichet!

 

"Charyot! Kyongne! - Sabum Nim Jakob Beck

 

 


Mitte Februar 2021: Anleitungs-/ Anregungsvideos zum privaten Training

 

Auf Initiative unserer beiden Kindertrainer Manuela und Christian stellen wir seit Mitte Februar spontan gefilmte Handyvideos in unsere WhatsApp Gruppe.

Jeden Montag und Donnerstag werden unsere Mitglieder quasi als kleine Trainingsentschädigung mit diesen Kurzvideos versorgt, wobei wir hoffen, dass dadurch möglichst viele zum Training zu Hause animiert werden.

Vor allem unsere vielen Anfänger sollen damit angesprochen werden, in Planung sind aber auch anspruchsvollere Technikvideos bei denen auch höhere Gürtelgraduierungen auf ihre Kosten kommen. Aus gegebenem Anlass liegt der Schwerpunkt leider bei Übungen, die ohne Partner trainiert werden können.

 

Unsere Trainer freuen sich auch auf "Antwortvideos", die unsere Schüler beim "Nachmachen" der geposteten Übungen zeigen (diese Filmchen bitte - u.a. aus Datenschutzgründen - privat an die Trainer senden und nicht in die Vereinsgruppe stellen!) 

 

Die Trainingsvideos beinhalten sowohl einfache Technikerklärungen als auch Anleitungen zu schweißtreibenden Konditions- und Yogaübungen. 

 

Da unser Trainingsstart noch in den Sternen steht, hoffen wir unseren Mitgliedern damit die Wartezeit zu verkürzen!

 

Auf ein physisches Wiedersehen freut sich jedenfalls euer Vorstand: Manuela, Christian, Emil und Klaus

 

 

 



November 2020 bis ... 2021: 2. Corona-Lockdown

 

Durch die am Samstag, den 31.10.2020 verkündeten Beschlüsse der Bundesregierung, befindet sich Österreich in dem befürchteten 2. Corona-Lockdown.

Neben vielen Bereichen des öffentlichen Lebens, ist auch der Hobbysport - insbesondere der Indoor und Kontaktsport - von den einschränkenden Maßnahmen betroffen.

 

Somit ist es uns als Taekwon-Do Verein, trotz erarbeitetem und eingehaltenem Präventionskonzept, nicht mehr erlaubt, unseren Trainingsbetrieb weiterzuführen!

Es beginnt für uns wieder eine sehr herausfordernde Zeit, in der es gilt sich im Eigentraining zu Hause selbst zu motivieren und das Erlernte regelmäßig zu üben.

 


14.9.2020: Trainingsstart nach der Corona/Sommer-Pause

 

 

Mit großer Freude aber auch entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen starten wir mit Schulbeginn wieder unseren Trainingsbetrieb!

Hierzu hat der Vorstand ein vorgeschriebenes COVID-19 Präventionskonzept erarbeitet und an seine Mitglieder ausgegeben. Ein Banner soll die Trainingsteilnehmer immer wieder daran erinnern, die hygienischen Richtlinien beim Kontaktsport einzuhalten. Aufgestellte Desinfektionsspender werden vorbildlich zur Händedesinfektion genutzt und die Trainer achten auf eine Gruppenaufteilung mit bestmöglicher Verteilung in der großen Turnhalle. Die vorgegebenen Maßnahmen sind somit unsererseits erfüllt!

Für die Vereinstreue über die lange, trainingsfreie Zeit, belohnen wir unsere Mitglieder mit einem exklusiven Mund-Nasen-Schutz, der unser Vereinslogo trägt.

Ein praktisches Utensil und Werbemittel außerhalb unseres Dojangs in dieser so außergewöhnlichen Zeit...


17.8.2020 - Freilufttraining auf Fort Claudia

 

Kurz vor dem nahenden Trainingsstart nach der Corona/Sommerpause, trifft sich unser Vorstand zu einem eher außergewöhnlichen Freilufttraining.

 

Bei perfektem Spätsommerwetter überwinden wir mit dem Fahrrad den Aufstieg zum Fort Claudia.

 

Hintergrund der Aktion ist das Auffrischen und Üben bekannter SV-Techniken. Die alten Gemäuer bieten nebenbei noch die perfekte Kulisse für eine Fotosession mit unseren neuen Kindertrainern Manuela Santa und Christian Wörle.

Motiviert durch diesen idyllischen Nachmittag blickt der neue Trainerstab optimistisch dem Herbstraining entgegen.

 


18.3.2020 - "Corona-Krise" in Tirol

 

Das Corona Virus macht in diesen Tagen auch vor Tirol keinen Halt und beeinflußt unser Leben wie selten etwas zuvor.

Die Ausgangssperre zwingt unseren kleinen Verein auch zur Trainingspause.

 

Den ganzen Verein? Nein - ein von unbeugsamen Tirolern bevölkertes Außerfern, hört nicht auf dem Virus Widerstand zu leisten... ähhhm, oder war das bei Asterix? egal...

 

Lina S. (8 Jahre) hat uns jedenfalls ein super Bild vom vergangenen Pratzentraining gemalt und ermuntert uns, durchzuhalten und selbst zu Hause weiterzutrainieren!

 

DURCHHALTEVERMÖGEN (koreanisch IN-NAE)... eine der 5 erklärten Grundtugenden des Taekwon-Do

 

#wirkickendemvirusinsgesicht

 

 

 

 

hier ein paar Schnappschüsse unserer Mitglieder während der Quarantänezeit...



6.2.2020: ordentliche JHV mit Neuwahlen

 

Anfang Februar findet unsere ordentliche Jahreshauptversammlung im Gasthof "Mohren" statt.

Nach einem Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr 2019, wird auch der Vorstand des Vereins neu gewählt.

 

Klaus Feistmantel übernimmt für weitere 2 Jahre das Amt des Vereinsobmanns sowie das des Sportwarts. Als neuer Obmann-Stellvertreter wird Christian Wörle und als neue Schriftführerin Manuela Santa gewählt. Die Tätigkeit des Kassiers bleibt bei Emil Wachter.

 

Weiters gibt der Verein auch eine personelle Änderung im Kindertraining bekannt: ab Herbst 2020 werden Manuela Santa und Christian Wörle unseren Nachwuchs gemeinsam trainieren. Bis dahin unterstützen sie Markus Feistmantel im Kindertraining und freuen sich auf Ihre zukünftigen Aufgaben im Verein.


Es sind noch Vereinstassen zum Selbstkostenbeitrag von € 10.- zu erwerben!


Neu: wichtiges Wissen zum Thema Notwehr, Nothilfe und Notwehrüberschreitung zum Download