Taekwon-Do


Taekwon-Do, The Art Of Self-Defence

 

Autor: Gen. Choi Hong Hi

Erscheinungsjahr: 1965

Verlag: Daeha Publication Company

1. englischsprachige Ausgabe

 

Hierbei handelt es sich sozusagen um die Mutter aller Taekwon-Do Bücher. Dies ist das erste Buch über Taekwon-Do in nicht koreanischer Sprache (englisch).

Das Buch wurde im Laufe der Jahre mehrmals überarbeitet, ergänzt und neu aufgelegt.

Sieht man von der koreanischen Urfassung (1959) des Buches ab, ist dieses Werk, die erste Literatur zum Thema Taekwon-Do überhaupt. Das Buch wurde im Rahmen der "Goodwill Tour" verbreitet und ist maßgeblich für den weltweiten Siegeszug unserer recht jungen Kampfkunst verantwortlich.

 

Für uns als traditionellen Taekwon-Do Verein ist diese Erstausgabe sozusagen unsere "Bibel" und somit die Basis unserer Techniken und Formen.

Als Autor gilt offiziell Gen. Choi Hong Hi, es ist jedoch hinlänglich bekannt, dass im Hintergrund auch andere Persönlichkeiten (z.B. Kim Bok Man) entscheidend zur Entstehung des Werkes beigetragen haben, aber aufgrund eines niederen hirarchischen Ranges nicht erwähnt werden.

 

Inhalt:

 

Klassischer Aufbau eines Basiswerkes mit theoretischer Einführung und vor allem mit Erklärung von Körperwaffen und Grundtechniken in Wort und Bild (s/w).

Beschreibung der neu entwickelten 20 Taekwon-Do Formen und von 9 älteren Shotokan Katas - ein klarer Beweis für die eindeutigen Wurzeln des Taekwon-Do zum Karate.

In den späteren Ausgaben, wurden die Katas aus dem Buch entfernt, die 20 Chang Hon Formen auf 24 erweitert (in den 80ern Ko-Dang durch Juche ersetzt) und die noch fehlenden Einzeltechniken erweitert.

Auf die spirituelle Ebene des "Do" wird leider wenig bis gar nicht eingegangen.

 

Beschaffung und Preis:

 

das Buch ist vergriffen und nicht mehr an jeder Ecke erhältlich - vorallem nicht als 1965er Ausgabe mit einwandfreiem Dustjacket - probiere es mal über Ebay oder beim ZVAB

wird je nach Zustand mit 100€ aufwärts gehandelt - als Liebhaberstück ist es das wert!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0